Kategorie: Künstler

Andreas Schablas erhielt seine musikalische Ausbildung an der Johannes-Brahms-Musikschule in seiner Heimatstadt Mürzzuschlag sowie an den Musikuniversitäten Graz und Wien.

Nach einigen Jahren als erster Klarinettist im Wiener Kammerorchester und umfangreicher Aushilfstätigkeit in den bedeutenden Klangkörpern in Österreich und Deutschland begann 1999 sein Engagement im Mozarteum Orchester Salzburg, 2008 wechselte er ins Bayerische Staatsorchester, seit 2010 ist er hier Soloklarinettist.

Im Oktober 2017 übernahm Andreas Schablas eine Professur an der Universität Mozarteum Salzburg, darüber hinaus gibt er Meisterkurse im Rahmen der Internationalen Sommerakademie in Salzburg und in Haus Marteau.

Andreas Schablas gibt bei uns am 25. Juli 2018 gemeinsam mit dem Münchner Pianisten Julian Riem ein Kammermusik Konzert mit Werken französischer Komponisten.

 

Weiterlesen

Die australische Bratschistin Hana Hobiger begann bereits als Kind mit dem Geigen- und Violaunterricht. Nach verschiedenen Stationen in Australien kam sie nach Europa und bekam einen Vertrag beim Sinfonieorchester Osnabrück. Zur Zeit befindet sie sich im Masterstudium an der Universität Mozarteum Salzburg. Am 29. Juli 2018 ist sie im Konzert “Es muss Liebe sein” zu hören.

Weiterlesen

Sarah Moser erhielt seit ihrem siebten Lebensjahr erhielt sie Cellounterricht. Mehrmals Male gewann sie einen 1. Preis beim Bundeswettbewerb Prima La Musica in der Kategorie Violoncello solo, wie auch im Ensemble. Sie war Teilnehmerin von mehreren Meisterklassen. Seit Herbst 2015 studiert sie als Jungstudentin an der HMT München. Im April 2016 spielte sie, begleitet durch die Philharmonie Salzburg unter der Leitung von Lisi Fuchs die Élegie von Fauré im großen Festspielhaus, in der Aula und im Musiktheater Wien. Sie besucht die 8. Klasse des Musikgymnasiums Salzburg.

Sarah Moser bildet zusammen mit ihren Brüdern Florian und Lukas Moser das Moser-Trio. Die drei Nachwuchskünstler geben am 01. August 2018 zusammen das Konzert “Three Stars of Tomorrow”.

Weiterlesen

Einführungsvorträge

Jeweils um 18:30 Uhr gibt der Dirigent und Musiker Michael Ellis Ingram eine interessante und kurzweilige Einführung in das Programm des Abends.

Weiterlesen

Der Pianist Julian Riem studierte  an der Musikhochschule in München und am Conservatoire National Supérieur in Paris. Zuletzt setzte er sein Studium in der Solistenklasse an der Basler Musikakademie fort, an der er das Solistendiplom mit Auszeichnung erhielt.

Julian Riem gewann internationale Klavierwettbewerbe in Modena, Madrid, „Premio Gui“ in Florenz und war Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs. Als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter konzertiert er regelmäßig in Europa, Japan und den USA.

Julian Riem wirkte bei Ton- und TV-Aufzeichnungen in Deutschland, Japan und den USA mit und ist Lehrbeauftragter der Musikhochschule in München und am Augsburger Leopold Mozart Zentrum.

Seine breitgefächerte künstlerische Tätigkeit ist vor allem im Bereich der Kammermusik durch CD-Aufnahmen dokumentiert.

Am 25. Juli 2018 gibt er gemeinsam mit dem Klarinettisten Andreas Schablas ein französisches Kammermusikkonzert.

Weiterlesen

Lukas Moser erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit 6 Jahren. Mit 11 Jahren wechselte er an die Universität Mozarteum zu Georg Steinschaden, später zu Imre Rohmann und Stan Ford, bei dem er derzeit noch studiert. IGP Klavier mit Schwerpunkt auf Jazz und Popularmusik, voraussichtlicher Studienabschluss 2018.

Lukas Moser bildet zusammen mit seinen Geschwistern Sarah und Florian Moser das Moser-Trio. Die drei Nachwuchskünstler geben am 01. August 2018 zusammen das Konzert „Three Stars of Tomorrow“.

Weiterlesen

Die Künstlerin Thérèse Lindquist studierte Klavier und Kammermusik in Schweden und setzte ihr Liedstudium bei Dorothy Irving und Paul Schilhawsky fort. Die mehrfach ausgezeichnete Liedbegleiterin wirkte bei zahlreichen Meisterkursen und Wettbewerben mit. Sie konzertierte mit namhaften Künstlern wie Camilla Nylund, Christiane Karg, Wolfgang Holzmair, und Christian Altenburger bei internationalen Festivals

Thérèse Lindquist ist Professorin für Lied und Oratorium an der Universität Mozarteum Salzburg und ist als Leiterin von Meisterkursen in Europa, Japan, Korea und den USA gefragt. Ihre CD Aufnahmen sind preisgekrönt.

Thérèse Lindquist begleitet den Bariton John Thomasson am 05. August 2018 beim Liederabend “My Native Land”.

Weiterlesen

Die Salzburgerin Michaela Unger-Neuhardt begann mit 6 Jahren Klavier zu spielen, sie studierte an der Universtität Mozarteum und leitet heute eine Klasse für Klavier und Korrepetition am Musikum Salzburg. Zusammen mit dem Pianisten Stan Ford bildet sie das Klavierduo „Piano4Duo“, beide treten am 29. Juli 2018 beim Konzert “Es muss Liebe sein” auf.

Weiterlesen

Florian Moser bewegt sich stilistisch mühelos zwischen Barockvioline, moderner Violine und jazziger E-Geige. Nach dem Violinstudium an der Musikuniversität Wien, absolvierte er ab Herbst 2013 ein Studium an der Universität Mozarteum. Florian spielte u.a. als Konzertmeister, sowie bei Crossover Projekten und ist als Bühnenmusiker im Burgtheater Wien zu hören. Er konzertierte auf 3 Kontinenten mit seinem Goya-Quartett.

Florian Moser bildet zusammen mit seinen Geschwistern Sarah und Lukas Moser das Moser-Trio. Die drei Nachwuchskünstler geben am 01. August 2018 zusammen das Konzert „Three Stars of Tomorrow“.

Weiterlesen

Der amerikanische Bariton John Thomasson begann sein Studium an der University of Iowa und und führte es an der Universität Mozarteum Salzburg fort und war Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Seine Karriere führte ihn nach seinem Debut am Grossen Festspielhaus in Salzburg durch ganz Europa und die USA. 1995 wurde er Gesangsprofessor an The School of the Arts am Shorter College (Rome, Georgia) und 2002-2014 war er Gesangsprofessor und Leiter der Opera Theatre am renommierten Florida Southern College. Seit 2014 ist er Gesangsprofessor für Musikpädagogik an der Universität Mozarteum Salzburg. John Thomasson gewann zahlreiche Preise und viele seiner Studenten können bereits auf eine beachtliche internationale Karriere zurückblicken.

Am 05. August 2018 gibt John Thomasson den Liederabend „My Native Land“ mit amerikanischen Art Songs.

Weiterlesen