Kategorie: Allgemein

Sonntag, 19:00 Uhr

“African American Art Songs”

Liederabend mit Werken afroamerikanischer Komponisten wie Florence Price, Robert Owens, Margaret Bonds, H.T. Burleigh und anderen

Christine Jobson (Sopran)

Gregory Thompson (Klavier)

Katja Konvalinka studierte an der Musikakademie in Ljubljana Klavier und Gesang und Opernfach und Lied an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz.

Zahlreiche Rollen und gefeierte Auftritte in Opern im Theater im Palais in Graz, am Stadttheater Leoben, in Maribor und der Oper von Ljubljana und beim Split Summer Festival. Regelmäßig tritt Katja Konvalinka als Solistin mit Orchester auf und gibt Solo Kozerte in Slowenien, Österreich, Serbien, Italien, Indien und Nepal. Sie ist außerdem Präsidentin des Slowenischen Kammermusiktheaters.

Weiterlesen

Mittwoch, 19:00 Uhr

“Sons Français”

Französische Kammermusik für Klarinette und Klavier mit Werken von Camille Saint – Saens, Claude Debussy, Jean Francaix, Darius Milhaud, Louis Cahuzac, Francis Poulenc

Andreas Schablas (Klarinette)

Julian Riem (Klavier)

18:30 Uhr Einführungsvortrag von Michael Ellis Ingram

Mittwoch, 19:00 Uhr

3-Generationen-Musik aus dem Innergebirg

Volksmusik aus dem Alpenraum

Familienmusik Eder-Hutter (Harfe, Hackbrett, Zither, Gitarre, Bassgeige, Diatonische Harmonika, Hölzernes Glachta, Okarina, Raffele)

Die slovenische Sängerin Irena Yebuah Tiran studierte an der Universität Mozarteum in Salzburg. Sie ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe und nahm an verschiedenen Meisterklassen teil (Marjana Lipovsek, Margreet Honig, Grace Bumbry, …). Sie feierte ihr Operndebut als Cherubino in „Le Nozze di Figaro“ von W. A. Mozart im Jahr 2000 am Opernhaus in Ljubljana. Es folgten weitere Engagements u.a. im Theater an der Wien, im Palais Garnier, den Wiener Festwochen, bei den Bregenzer und den Salzburger Festspielen und viele mehr. Sie gibt bei den Salzburger Kammermusik Konzerten am 15. Juli 2018 zusammen mit Katja Konvalinka das Konzert “Ich wollt, meine Lieb ergösse sich All in ein einzig Wort”.

Weiterlesen