Hana Hobiger

Die australische Bratschistin Hana Hobiger begann bereits als Kind mit dem Geigen- und Violaunterricht. Nach verschiedenen Stationen in Australien kam sie nach Europa und bekam einen Vertrag beim Sinfonieorchester Osnabrück. Zur Zeit befindet sie sich im Masterstudium an der Universität Mozarteum Salzburg. Am 26. Juli ist sie im Konzert „Meditations on Love“ zu hören.

Hana Hobiger wuchs in Brisbane, Australien auf. Sie begann mit dem Geigenunterricht im Alter von 4 Jahren, und spielte ab dem Alter von 10 Jahren immer häufiger auf der Viola bis diese schließlich ihr Hauptinstrument wurde.
Nach ihrem Abschluss als Bachelor of Music war sie Teil des Ensembles Camerata St. Johns und dem Queensland Chamber Orchestra, und gab Violinen- und Violaunterricht sowohl privat als auch an Musikschulen.
Ende des Jahres 2014 zog sie nach Europa, und bekam einen Vertrag mit dem Sinfonieorchester Osnabrück. Seit Oktober 2015 begann sie ihr Masterstudium für Viola an der Universität Mozarteum Salzburg mit William Coleman.
Hana liebt es Kammermusik zu spielen , Yoga und in den Bergen zu wandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.